cg_logo_lksn

 

facebook-logo

 

Hattie & Hector

Hattie_Hector_mi_ap

Wenn tierliebe Ausländer in Spanien Gutes für die Tiere tun wollen und letztlich doch an den eigenen beschränkten Möglichkeiten und der eigenen gesundheitlichen und finanziellen Situation scheitern, kommt es früher oder später zu einer Katastrophe für die geretteten Tiere.

Das erleben unsere Tierschutzkollegen täglich und sind immer wieder vor die Frage gestellt, wo dann die betroffenen Hunde oder Katzen nach ihrer Rettung aus oft schlimmen Verhältnissen untergebracht werden sollen. Und leider auch, wer für die Kosten aufkommt ...

So auch hier in diesem traurigen Fall: Hattie (hell) und Hector, beide ca. 11 Jahre alt.

Verlassen auf einem Gartengrundstück, ohne Futter oder Unterkunft, als der Brite in sein Heimatland zurückging. Anlieger benachrichtigten den Tierschutz, ein Wettlauf mit der Zeit begann, um die Tiere vor der Perrera und damit der Tötung zu retten.

Hattie_Hector_mi_ap_2

Es sind vermutlich Geschwister, sie waren ihr Leben lang zusammen und sollten, wenn möglich, auch nur zusammen vermittelt werden.

Hattie ist ein freundliches altes Mädchen, das nichts weiter vom Menschen erwartet als einen weichen Ruheplatz, Futter und viel Liebe.

Hattie_hec_mi_ap

Ihr Bruder Hector ebenso – jeder Besucher der Pflegestelle und selbst der Tierarzt wird mit einem freundlichen Pfotengeben begrüßt.

ha_Hector_mi_ap

Die beiden alten Hunde sind leider beide positiv auf Leishmaniose getestet, was bei den schlechten Haltungsbedingungen kein Wunder ist. Sie werden behandelt und ihre Haut und das Fell und der Allgemeinzustand sind schon deutlich besser geworden.

Hattie und Hector suchen einen Platz bei Menschen, die ihnen noch ein paar schöne Jahre schenken. Vorzugsweise als Paar, es würde den Hunden sicher das Herz brechen und uns auch, sie zu trennen.

ha_Hector_mi_ap_10Hattie_hec_mi_ap_10

Die Tiere sind nun geimpft und gechipt und könnten in ein paar Wochen aus Spanien ausreisen. Sie werden mit Schutzgebühr, die die Transportkosten und einen Teil der Grundkosten deckt, und natürlich nur nach Vorkontrolle und mit Schutzvertrag vermittelt.
Hier zur Information einige Hinweise:
http://www.newlife4spanishanimals.de/allgemeine-informationen-zur-adoption/

Zum Thema Leishmaniose berate ich Sie gern.

Update 03.05.2015

Hattie_hec_mi_ap_11
Hector hat auf die Glucantimebehandlung wegen der Leishmaniose sehr gut angesprochen; seine Haut ist super.

Hatties Gesundheitszustand ist bestens.

Die Hunde müssen zusammenbleiben, es wäre wirklich ein Desaster, sie zu trennen.

Wer den beiden Oldies eine Chance geben möchte, kann sich bei mir telefonisch melden, gern auch per SMS, ich rufe schnellstmöglich zurück.

Carolin Kaszemeck
Tel: 0174 - 610 0830

Eingestellt 08.03.2015
Photo-Update 03.05.2015 (3)

pfeil back

zooplus.de - Katzenshop

 


 

 

© 2003 - 2017 Couch gesucht 

Couch gesucht kann keine Informationen zu den vorgestellten Tieren geben!!
Bei jedem Tier ist der Kontakt des jeweiligen Vermittlers angegeben!

Achtung, Interessenten:
Bei Anrufen in das Mobilfunknetz oder ins Ausland entstehen höhere Telefongebühren als in das deutsche Festnetz.
Bitte beachten Sie, daß viele den Tierschutz ehrenamtlich neben ihrem Beruf betreiben und es daher durchaus etwas dauern kann, bis Sie eine Antwort erhalten. Im Zweifelsfall schicken Sie noch einmal eine E-Mail und/oder rufen an
 

Ein Söckchen für ein armes Tröpfchen!!

Der Wunschbaum

Du möchtest Couch gesucht gern verlinken?

 

cg_logo_n_re

 

 

CG-Suche

 

Web-Suche